des Schlafes Freund sitzt auf einer Matratze
und reibt sich unentwegt die fett vernarbte Fratze.
des Schlafes Freund hat Muehe mit dem Reden
und sitzt vertraeumt in Gottes Garten Eden.

bei IHM - nach dessen Naehe Ihr Euch sehnt -
sitzt Schlafes Freund - voellig zurueckgelehnt
und grinst aus seinen Sand-verquollnen Augen
die ausser fiesem Gaffen zu nichts taugen
auf Euch herab, Ihr mueden, lahmen Krieger
ach, seid Ihr bieder.

des Schlafes Freund hebt einmal noch die Lieder
dann faellt er regelrecht in tiefes Koma wieder
laesst Euch allein - mit IHM, der nie was sagt
kein Wunder, dass Ihr dann verzagt.

Ich aber tanz und spiel die Floete
bis goldne, frische Morgenroete
mein Haupt erhellt. Und fuer kein Geld
der Welt wuerd tauschen ich - mit Euch -
Ihr Zweifler, Schwerenoeter Ihr -
ach, raeumt den Platz! die Welt - die gehoert mir.